• Image Slideshow

Die Durchführung

Zu Beginn einer systemischen Aufstellung lautet die Frage: „Was möchten Sie erreichen?“ Zielsetzungen können dabei allgemeine Klärungsanliegen, Fragen aus dem beruflichen Kontext oder Fragen zu persönlichen Beziehungen wie Eltern, Partner, Kinder oder andere sein.

Sie schätzen einen ganz persönlichen und individuellen Rahmen zur Klärung Ihrer Anliegen?

Bei „ERFOLGSWELT“ werden Aufstellungen, und dazu gehören auch solche für Unternehmen und Organisationen oder deren Teilbereiche, ausschliesslich mit einzelnen Personen durchgeführt.

Diese Vorgehensweise ermöglicht es, sehr persönliche Themen und Fragen einzubringen, sowie seinen Emotionen und Empfindungen freien Lauf zu lassen.

 

Sie und Ihr Wohlbefinden liegen mir am Herzen.

 

Ähnlich wie sich technische Prozesse in einem Produktionsablauf simulieren lassen, kann man auch das menschliche Beziehungsgeflecht, von dem die Lebensqualität und der Erfolg massgeblich abhängt, durch das Simulationsverfahren der systemischen Aufstellung abbilden.

Allen Aufstellungsformaten gemeinsam ist, dass sich der Blick stets auf das Ziel bzw. die Lösung der Ist-Situation richtet. Die Frage: „Warum hat die Person das gemacht oder so spät auf die Veränderungen reagiert?“ oder andere „Warum-Fragen“ werden nicht gestellt, denn es geht nicht darum, den oder die Schuldigen an einer Misere zu finden.

Was Sie brauchen, ist die richtige Lösung, die optimale Aufstellung Ihrer Mannschaft (Ihrer Familie etc.)!  Denn es ist ein wenig wie beim Fussball: Auch die besten Spieler können nicht gewinnen, wenn Störungen im Team ihre Leistung zunichtemachen.

Die erste Phase der Aufstellung zeigt Ihnen ein verdichtetes räumliches Bild Ihrer Familie, Ihrer Situation oder Ihres beruflichen Umfeldes. Mit konkreten Interventionen in der Lösungsphase der Aufstellung wird das vereinbarte Ziel ins räumliche Bild integriert.







Ursula Aeschbach-Birrer

Mühlenstrasse 9
5612 Villmergen

Tel. 056 221 28 28
Fax 056 221 28 27