• Image Slideshow

Zu meiner Person

Beim Versicherungskonzern „Winterthur“ konnte ich mich als Person, mit meinen Qualitäten und Fähigkeiten während vielen Jahren in verschiedensten Funktionen und Bereichen gewinnbringend für alle Beteiligten einsetzen. Bereits in dieser Zeit und bis heute habe ich mich intensiv dem Studium von Systemen und deren Zusammenhänge gewidmet.
Angefangen mit dem System Mensch/Körper (3-jährige Ausbildung in Naturheilkunde) und Mensch/Psyche (3-jährige Ausbildung in Kinesiologie, Weiterbildung Fachschwerpunkt Gehirn und Psychokinesiologie nach Dr. med. Dietrich Klinghardt). Weiter dazu gekommen sind die Familiensysteme nach Bert Hellinger und Systeme von Organisationen.

Seit 2002 begleite ich Einzelpersonen und Unternehmen in ihren Entwicklungsprozessen. Diese langjährige Erfahrung, ein tiefes Verständnis von Systemen und das Wissen, dass jeder Mensch in sein System und sein Schicksal eingebunden ist, ermöglichen es mir, Ihnen eine erweiterte Sichtweise und Lösung als Ergänzung bekannter Methoden zu geben. Jeder Mensch und jede Organisation wird oftmals durch eine verborgene Ordnung gesteuert und diese gilt es zu eruieren und zu verändern.

In meiner Arbeit lege ich zudem grossen Wert auf weiter führende Themen als „nur“ die Geschichte des Familien- oder Organisationssystems. Es hat sich immer wieder gezeigt, dass auch die persönliche Beziehung zu Themen wie Geld, Erfolg, Erwartungen, etc.  und der kulturelle Hintergrund (d. h. das ganze Wissen um das Funktionieren anderer Länder und Kulturen), eine äusserst wichtige Rolle spielt, um ein nachhaltig wirkendes „Lösungsbild“ zu erreichen.

Ein kleiner philosophischer Ausflug:

Die Dynamik in den Aufstellungen gestattet den Dingen in gewissem Sinne zu fliegen, zu schweben, sich loszulösen, sich zu öffnen. So wie die kleine Raupe, die in ihrem Kokon zu Gewebebrei geworden war, überwältigt ist vom Strahlen der Sonne, wenn sie den Kokon öffnet, und auf einmal etwas ganz Ungewöhnliches um sich herum spürt – nämlich Flügel. Anfangs fürchtet sie sich geradezu, denn als Raupe hatte sie nie zuvor gewusst, was Flügel überhaupt waren, alles, was sie kannte waren nur Beine. Aber dann erblickt sie plötzlich das grandiose Farbenspiel ihrer Flügel, und sie breitet sich aus und erlaubt ihnen, das Element Luft zu fühlen. Die einstige Raupe nimmt einen tiefen Atemzug, öffnet die Flügel weit und löst sich; lässt den Kokon und alles worin sie so lange versiegelt gewesen war hinter sich zurück. Sie bricht auf zu einer neuen Reise, einem neuen Einsatz und einer ganz neuen Art von Leben.

Werden Sie zum Schmetterling!







Ursula Aeschbach-Birrer

Mühlenstrasse 9
5612 Villmergen

Tel. 056 221 28 28
Fax 056 221 28 27